0

Spielend leicht selbst gemacht

Hallo Ihr,

ich melde mich mal wieder. Ich weiß von mir hört man in letzter Zeit sehr wenig. Es ist sehr viel los bei uns. Der kleine Kreativzwerg macht die Wohnung unsicher und Alles muss ein wenig umstrukturiert werden. Vieles muss ich nun retten 😉 und höher stellen. Schuhe sind besonders gefährdet. Meine Hausschuhe suche ich permanent, weil sie von Raum zu Raum geschleppt werden, man könnte meinen sie bekommen Beine 😉 . Auch unser Kater muss sich umstellen, denn der Wassernapf ist sehr interessant und wird nun oft nach oben gestellt. Aber es ist auch schön. Wenn ich so wie jetzt gerade in der Stube sitze und schreib, kommt der kleine Kreativzwerg aus seinem Zimmer gekrochen und schaut um die Ecke (sooooo süß sage ich euch), dann wird geschaut ob der Napf vom Kater steht, wenn nicht kommt er zu mir gekrochen und besucht mich. Nun habe ich angefangen in jedem Zimmer eine kleine Ecke einzurichten, wo der Kleine etwas Spielzeug findet. Aber nicht irgendwelches Spielzeug, nein, selbstgemachtes Spielzeug sollte es sein. Etwas davon möchte ich euch nun zeigen:

Kreativzwerge lieben Geräusche, vor allem wenn man sie selbst erzeugen kann. Daher haben wir Rasseln gebastelt mit unterschiedlichen Geräuschen.

DSC_1198DSC_1201DSC_1200DSC_1202Die blaue Dose ist mit Nudeln gefüllt, in der gelben Dose ist eine Kugel aus Holz und in der roten Dose sind Reisnudeln. Alle klingen verschieden. Die Dosen gehen nur sehr schwer zu öffnen, selbst ich habe meine Probleme sie auf zu bekommen. Greifen lassen sie sich durch ihre Form sehr gut. Der kleine KZ bevorzugt die rote Dose (warum auch immer 🙂 )

DSC_1203Die Flasche ist mit etwas Wasser gefüllt und mit Dingen die Schwimmen. Es plätschert und klappert beim Bewegen der Flasche. Immer wieder Interessant ist es zu sehen, wie sich das Wasser und die Dinge in der Flasche bewegen und dabei Geräusche machen.

So macht Spielen Spaß 😉

DSC_1213 DSC_1212 DSC_1210 DSC_1204Liebe Grüße eure KreativLiese

 

 

 

0

Und wieder geht ein Probenähen zu Ende

Hach meine Lieben und wieder geht ein Probenähen zu Ende. Ich mag es Schnitte probe zu nähen. Klar geht da auch mal Stoff drauf und wandert in die Tonne, denn nicht immer sitzt ein Schnitt gleich perfekt. Oftmals geht es dann in die 2. Runde mit abgeänderten Schnitt und es wird neu probiert ob alles passt. Aber zu sehen wie Ergebnisse entstehen, wie sich Menschen, die sich noch nie zuvor begegnet sind, Austauschen und Unterstützen ist einfach klasse. Ich mag das. Man kann so viel lernen in dieser Zeit und ich gehe immer ein Stück reicher aus einem Probenähen 🙂 . Reicher an Freude, reicher an lieben Menschen, reicher an Wissen und natürlich reicher was die Fülle meines Sachenschrankes betrifft 😉 .

Aber nun gut der langen Vorrede, ich wollte euch ja von meinem letzten Probenähen erzählen. Ich durfte für die liebe Jenny von Zwergnase-Design ihren neuen Schnitt, die „Zwergen-Büx“ testen. Der Schnitt ist wirklich sehr schön. Es handelt sich um eine sehr bequeme Hose für die Kleinen mit tieferem Schritt. Ich denke der kleine Kreativzwerg trägt sie gern und fühlt sich wohl. Gerade jetzt wo es langsam ans Krabbeln geht, braucht er etwas bequemes mit viel Beinfreiheit. Wir haben unsere Zwergen-Büx sehr viel an. Für die etwas kühleren und regnerischen Tage, so wie Heute haben wir die lange Version mit Seitenausschnitt. Ja und Kroko durfte auch bei diesem Probenähen nicht fehlen 😉 .

PicMonkey Collage2Durch den Seitenausschnitt bekommt die Hose ihren Wiedererkennungswert. Ja aber das ist nicht die einzige die wir haben 😉
PicMonkey CollageOrange steht dem Kreativzwerg echt gut muss ich mal so sagen ;-). Eine haben wir noch.
DSC_0979_with_Watermark DSC_0973_with_WatermarkSo und was machen wir an den heißen Tagen??? Wir nehmen die kurze Variante zur Hand 🙂
DSC_0015 Hose_with_Watermark DSC_0009_with_Watermark

Wie ihr seht hat sich der Schrank des Kleinen super gefüllt 😉 und falls Ihr auch Lust habt eine Zwergen-Büx für eure/n Zwerg/in zu nähen das E-Book gibt es hier.